Zurück zur Übersicht

6 Tipps für kreative Reisefotografie

Foto by Matt Anderson

Wende die folgenden 6 Reisefotografie Tipps an, um die Attraktivität deiner Fotos mit der nächsten Fotoreise zu verbessern. Du fragst dich, was Reisefotografie ist und wie du dich verbessern kannst? Der Schlüssel zu erfolgreichen Reisefotos liegt in deiner kreativen Absicht und in deinem Ansatz, Geschichten zu erzählen.

Was ist Reisefotografie?

Foto by Matt Anderson

Reisefotografie ist ein weites Genre und es ist schwierig zu sagen, was tatsächlich unter diesen breiten Schirm passt. Für mich beinhaltet die Reisefotografie szenische und kulturelle Eindrücke, die eine Region und die Lebensweise dort zeigen. Tipp 1: Die stärksten Reisefotos sind Bilder, die kulturelle Elemente mit dem Umweltkontext verbinden. Es ist eine Geschichte über die Landschaft, die Menschen und ihre einzigartige Lebensweise.

Foto by Matt Anderson

 

Was ist der Unterschied zwischen Reisefotografie und Fotos, die auf Reisen aufgenommen wurden?

Vielleicht ist es einfacher zu erkennen, was Reisefotografie nicht ist. Auf Reisen aufgenommene Bilder werden oft als Reisefotografie missverstanden, aber sie sind nicht wirklich dasselbe. Obwohl sie sich gelegentlich überschneiden können, liegt der Hauptunterschied in der Geschichte, die diese Fotos erzählen. Kann der Betrachter deiner Fotos ein tieferes Verständnis für diese besondere Region, ihre interessanten Charaktere und ihre einzigartigen kulturellen Eigenschaften erlangen? Oder erzählen die Fotos einfach die Geschichte der Reise eines Fotografen zu diesem Ort - so interessant es auch gewesen sein mag? Tipp 2: Konzentriere dich darauf, die Geschichte des Ortes und seiner Menschen zu erzählen, anstatt deine Reise dorthin.

Fotos by Matt Anderson
-

 

So entwickelst du deine Reisefotografie-Fähigkeiten

Foto by Matt Anderson

Musst du tatsächlich weit reisen, um dein Reisefotografie-Portfolio zu füllen? Vielleicht nicht. Es mag so aussehen, als ob häufige Besuche an weit entfernten Orten der beste Weg sind, um deine Fähigkeiten zu entwickeln, aber ich bin absolut anderer Meinung. Meiner Meinung nach dreht sich bei der Reisefotografie alles um die Absicht. Tipp 3: Visualisiere ein Reisefotografieprojekt, das du viel näher von Zuhause durchführen kannst. Stelle dir Fotos von Menschen bei der Arbeit vor, die in traditionellen Branchen tätig sind und Lebensmittel auf eine Weise zubereiten, die für den jeweiligen Standort einzigartig ist. Könnten deine Fotos einen Einblick in die besonderen spirituellen oder religiösen Aspekte des Lebens geben oder wie sich die Menschen an die Modernisierung anpassen und gleichzeitig mit den Traditionen in Verbindung bleiben? Eines ist sicher - dies sind Geschichten, die nicht mit nur ein oder zwei Bildern erzählt werden können!

Warum ist Reisefotografie wichtig?

Die Reisefotografie ist eine grossartige Möglichkeit, deine Fähigkeiten als visueller Geschichtenerzähler zu verbessern. Wie würdest du eine überzeugende Fotoserie erstellen, wenn dein Lieblingsmagazin dich beauftragen würde, morgen deine Heimatstadt zu fotografieren? Mach deine Visualisierungen konkret. Tipp 4: Schreibe eine detaillierte Liste der Fotos auf, die dir vorschweben. Je spezifischer du wirst, desto erreichbarer fühlt sich das Projekt an - auch wenn die Aufnahmen schlussendlich anders aussehen. Beantworte diese Fragen, um deine Ideen zu festigen. Aus welcher Perspektive wirst du fotografieren? Wer sind die Charaktere in deinen Bildern und wie sehen sie aus? Welche Objektive wirst du verwenden? Jeder erfahrene Reisefotograf weiss, dass Voraussicht und Planung erforderlich sind, um eine interessante Fotostory zu produzieren. Nun geh raus und fotografiere! Durch diesen Prozess bereitest du deine Sinne zur Reisefotografie und Kompositionsfähigkeit vor, damit du dein nächstes internationales Fotografie-Abenteuer voll ausnutzen kannst.

Fotos by Matt Anderson
-

 

Mach Reisefotografie zu einer Priorität

Foto by Matt Anderson

Wenn du ein Fotograf mit Fernweh bist, wirst du dich früher oder später auf den Weg machen um dein Reisefotografie-Portfolio zu füllen. Tipp 5: Plane eine Reise im Kalender, damit du dich auf ein besonderes Erlebnis freuen kannst. Dies wird dazu beitragen, deine kreative Inspiration zu fördern und dich in der Zwischenzeit zum Üben zu motivieren. Nimm an einem Landschaftsfotografiekurs teil, übe deine Fähigkeiten in der Porträtfotografie und erwäge einen Kurs zum Thema Strassenfotografie. All dies kann als Reisefotografie angesehen werden, die dir hilft, Gesichter und Orte auf deiner nächsten grossen Reise kreativ zu dokumentieren.

Fotos by Matt Anderson
-

Erforsche deine Fotoreise-Destination

Das Betrachten von Arbeiten anderer Reisefotografen, die deine Reisedestination besucht haben, ist kein Betrug. Visuelle Eindrücke geben dir Anregungen, um die Dinge aber weiterzuentwickeln, musst du sie selbst ausprobieren. Tipp 6: Mach deine Hausaufgaben und lerne vor deiner Reise das Ziel und die Kultur kennen. Um deine Reisefotos so interessant wie möglich zu gestalten, ist es hilfreich, dein Motiv gut zu kennen. Da die Zeit begrenzt ist, solltest du vor deinem Besuch so viel wie möglich herausfinden. Es ist nicht möglich, die Menschen oder die Kultur wie ein Einheimischer zu kennen, aber vermeide es, ohne Wissen aufzutauchen. Wenn du nicht viel über das Sujet vor deiner Kamera weisst, könntest du mit Fotos zurückkehren, die ein bisschen an Touristenschnappschüsse erinnern. Du kommst deiner Geschichte am nächsten, je besser du über dein Motiv Bescheid weisst, was sich in der Qualität deiner Fotos widerspiegelt die zum "Anhalten und Betrachten" verleiten.

Buche einen lokalen Führer

Foto by Dagmar Anderson

Bonus-Tipp: Miete einen lokalen Führer, der dir bei der Suche nach den gewünschten Reisefotos helfen kann. Diese Person mag nicht wie ein Reisefotograf denken, kennt aber die einheimischen Menschen und Orte - was dir einen echten Vorteil verschafft und dir zwischen den Aufnahmen viel Zeit spart. Deine erarbeitete Fotoliste wird sich als sehr praktisch erweisen, wenn du die Art von Reisefotos erläutern kannst, nach denen du suchst. Ohne deine unverzichtbaren Aufnahmen zu kennen, folgst du möglicherweise deinem Führer zu Situationen, die nicht sehr produktiv sind.

Viewfinder Center's exklusive Fotoreisen

Foto by Matt Anderson

Wenn du keine Zeit hast deine eigene Fotoreise zu planen, oder du neue Fähigkeiten von unseren Experten erlernen möchtest, nimm an einer geführten Fototour mit Viewfinder Center teil. Unsere fotografischen Reisen besuchen einige der schönsten Orte der Welt und die gesamte Planung, Logistik und Unterkunft wird für dich erledigt. Wir bieten eine Vielzahl von Fotoreisen an, zu diversen Themen in unterschiedlichen Klimazonen und zu verschiedenen Jahreszeiten. Viewfinder Center Fototouren sind eine grossartige Gelegenheit, neue Fähigkeiten zu erlernen, Vertrauen hinter der Kamera zu gewinnen und dein Reisefotografie-Portfolio aufzubauen. Unsere Gruppengrössen sind klein und geben jedem Teilnehmer die Möglichkeit, durchdachte, personalisierte Anweisungen zu erhalten. Mach dein nächstes grosses Fotografie-Abenteuer mit dem Viewfinder Center und bring deine Reisefotografie weiter!